Slider

Die neue Normalität: Sozial, klimafreundlich & gerecht

Die Corona-Krise hat vieles offengelegt, was in der Wirtschafts- und Arbeitswelt, in der Bildung, in der Digitalisierung und im Gesundheitssystem liegen geblieben ist. Es ist viel zu tun. Doch in der Landesregierung blockieren sich CDU und Grüne oft gegenseitig. Statt Zögerlichkeit braucht es echte Tatkraft für Baden-Württemberg. Mein Ziel ist eine Wirtschaft- und Arbeitswelt, die heute und morgen alle mitnimmt und das Gemeinwohl in den Mittelpunkt stellt. Hierfür braucht es das Wichtige jetzt – und Ihre Stimme für die SPD am 14. März.

Gemeinsam mit Kevin Kühnert, stellvertretender Parteivorsitzender der SPD, spreche ich über meine 5 Punkte, mit denen ich frischen Wind in den Landtag bringen will:

GESUNDHEIT VOR PROFIT

Für höhere Löhne, mehr Personal und bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege (mehr Infos in meinem 5-Punkte-Plan zur Pflege). Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sind Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge – sie müssen nicht um jeden Preis und auf Kosten der Gesundheit Profite an Investor*innen abwerfen.

BEZAHLBAR WOHNEN

Da der Markt alleine keinen bezahlbaren Wohnraum für alle schafft, muss das Land aktiv werden. Wohnbaugesellschaften ermöglichen es, vor Ort lebens- werte Quartiere für alle Altersgruppen mit kurzen Wegen zu gestalten.

UNTERWEGS FÜR 1 EURO PRO TAG

Kein Klimaschutz ohne Mobilitätswende. Statt Tickets für einzelne Verbünde braucht es jetzt landesweite Fahrkarten und den ÖPNV-Ausbau. Mit der SPD kommt das landesweite 365 Euro-Jahresticket für Bus und Bahn.

GEBÜHRENFREIE BILDUNG

Die Bildungschancen dürfen weder vom Geldbeutel noch von der Herkunft der Eltern abhängen. Von der Kita bis zum Master oder Meister muss Bildung deshalb gebührenfrei sein.

KLIMAGERECHTIGKEIT IN DIE LANDESREGIERUNG

Wir brauchen echten und entschlossenen Klimaschutz, damit das 1,5-Grad-Ziel er-reicht wird. Lasst uns dafür sorgen, dass wir Vorreiter beim Ausbau der erneuer-baren Energien werden.