Slider

Eistreff Waldbronn: Kufenflitzen mit Zukunft

Zu unrentabel, zu teuer – die Schließung des Eistreffs Waldbronn schien lange Zeit so gut wie besiegelt. Dass in dieser Woche die zwei Eisbahnen unter Corona-Bedingungen ihre Tore für die Öffentlichkeit wieder öffnen, ist ein Erfolg für den Förderverein des Eistreffs, der mit einer Crowdfunding-Kampagne rund 200.000€ Spendengelder für den Erhalt der Sportstädte sammeln konnte.

Zur Wiedereröffnung war auch die SPD-Landtagskandidatin Aisha M. Fahir vor Ort und hat zwischen Klima-Anlage und Eispoliermaschine mit angepackt. „Ich kenne den Eistreff schon lange. Dass er erhalten bleibt, war mir ein Herzensanliegen.“

Was der Förderverein gemeinsam mit dem Eishockey-Verein Waldbronn geleistet hat, sei großartig, so die 22-Jährige. „Die Ehrenamtlichen in Waldbronn haben mit viel Engagement bewiesen, dass Orte für junge Menschen nicht immer große Gewinne liefern müssen, sondern wertvoll sind, indem sie zum Gemeinwohl der ganzen Region beitragen.“

Dass das eiskalte Vergnügen in Waldbronn Zukunft hat, zeige, dass Demokratie funktioniert. „Es lohnt sich immer wieder, trotz Widerstand mit Tatendrang für seine Pläne zu kämpfen.“, resümiert Aisha M. Fahir.

Schreibe einen Kommentar